Michael Blank, Patrick Cettier01. November 2003 Vernetzte Wirtschaft

Das Zukunftsforum 2003 wächst weiter

Es war einmal ein Ingenieur, der Psychologie in das Design der Luftfahrt integrieren wollte um die Touristik attraktiver zu gestalten. Dafür brauchte er zwar keine Architekten, doch natürlich Marketingexperten, die durch geschicktes Eventmanagement und begleitende Maßnahmen der Filmbranche den Bekanntheitsgrad seines Projekts steigerten. Juristen hatten die Rechtslage geklärt, BWLer die Wirtschaftlichkeit, sodass die Finanzierung durch die Banken gewährleistet war. Auch Volkswirtschaftler unterstrichen die Wichtigkeit insbesondere für die Psychologie der schwer gestressten Mediziner. Durch Erholungsurlaube in fernen Landen konnten neue Erkenntnisse in Biologie und Genetik gesammelt werden, die die Pharmabranche in neue Medikamente umsetzte. Diese Erfolge wurden durch Journalisten in Fachzeitschriften aufgegriffen und - in unseren modernen Zeiten - durch Informatiker online veröffentlicht.

Am 15. März 2003 fand wieder das Zukunftsforum des Freundes- und Förderkreises statt. Ohne es genau zu wissen, einigten sich die Organisatoren im Vorfeld darauf, dass dies nun das 9. Zukunftsforum sein muss, um in 2 Jahren das erste runde Jubiläum feiern zu können. Den Trend der vorigen Veranstaltungen konnten wir fortsetzen und noch mehr Workshops in einer erweiterten Zahl von Fachbereichen anbieten.

Nach einem anregenden und bewusst provoziert gehaltenem Einführungsvortrag von Prof. Rosche aus Konstanz, der auch noch später für lebhafte Diskussionen zwischen Schulleitung, Freundeskreisvorstand und Prof. Rosche führte, standen X Referenten in X Workshops aus X Fachbereichen insgesamt X Stunden für Fragen der X Oberstufenschüler zur Verfügung ? in jeder Hinsicht eine Mammutveranstaltung.

Zum ersten Mal wurde am diesjährigen Zukunftsforum allen Teilnehmern ein persönlicher Benutzerzugang zur Webseite des Freundes- und Förderkreises (www.freundeskreis-gaienhofen.de) erstellt, welcher den Schülern Zugriff auf die Gelben Seiten online ermöglicht, einem Verzeichnis von ca. 80 Ehemaligen, die sich nach Studienrichtungen, Fachbereichen und Orten sortiert den Schülern für Fragen zur Verfügung stellen.

Wir hoffen, dass die Gelben Seiten weiterhin häufig genutzt werden und sich weitere Ehemalige in das Verzeichnis eintragen und damit unsere Berufsberatungsarbeit unterstützen. Allen Referenten am Zukunftsforum danken wir sehr herzlich für ihren Einsatz für diese wichtige Veranstaltung, die versucht, unseren Abiturienten eine bessere Perspektive zu ihren Zukunftsplänen zu geben und bei der Wahl von Studium und Beruf eine informiertere Entscheidung zu ermöglichen sowie erste wichtige Kontakte zu vermitteln. Das Zukunftsforum ist damit eine der Besonderheiten, die das Internatsgymnasium deutlich von anderen Schulen absetzt.

Den Erfolg des Zukunftsforums und die begeisterte Resonanz auf die es bei Schülern und deren Eltern stößt kann man auch sehr gut daran sehen, dass nach jedem Zukunftsforum der Ruf nach einer häufigeren Wiederholung der Veranstaltung an uns herangetragen wird. Dies haben wir bisher zur Schonung unserer vielen Referenten verhindert, doch denken wir über neue Initiativen zur intensiveren Berufsberatung der Schüler nach.

Michael Blank, Patrick Cettier